Sale: 521 / Rare Books, Nov. 29. 2021 in Hamburg Lot 171

 

171
Jan Huygen van Linschoten
Navigatio ac itinerarium, 2 Teile in 1 Band, 1599.
Post auction sale: € 9,000 / $ 10,440
+
Jan Huygen van Linschoten
Navigatio ac itinerarium in orientalem sive lusitanorum Indiam .. - Descriptio totius Guineae tractus, Congi, Angolae, et Monomotapae. 2 Teile in 1 Band. Den Haag, Albrecht Hendrickz für den Autor und für Cornelius Nicolaius, zum Verkauf durch Elzevir 1599.

Erste lateinische Ausgabe dieser hochgeschätzten Reisebeschreibung. Von größtem Einfluß auf die niederländische Expansion in Asien.

"This inestimable book, a treasure of all the knowledge and learning relating to the East- and West-Indies and the navigation thither, at end of the 16th century, has been in the highest esteem for nearly a century, and was given to each ship sailing to India, as log-book. Hence the many editions .. This Latin edition is very rare, even in Holland" (Muller, America). - Der Geograph, Kaufmann und Entdecker Jan Huyghen van Linschoten (1563-1611) reiste in jungen Jahren nach Portugiesisch-Indien, wo er als Sekretär des Erzbischofs von Goa, Frei Vicente da Fonseca, Zugang zu den Seekarten der Portugiesen hatte, die diese über ein Jahrhundert geheim gehalten hatten. "During his time in India, Jan Huyghen travelled throughout the Malabar and Coromandel coastel regions and in his spare time compiled a secret dossier on the eastern sea routes which he subsequently smuggled back to Europe" (Howgego). Nach dem Tod des Erzbischofs verließ Linschoten 1589 Indien und kehrte mit einigen Unterbrechungen 1592 nach seinem Heimatort Enkhuizen zurück. Für das Kartenmaterial, daß er für seine Reisebeschreibung zusammentrug, nutzte er ausgiebig portugiesische Quellen (meist Handschriften) und machte so den Weg nach Ostindien überhaupt erst allgemein zugänglich. - Mit Karte der afrikanischen Westküste sowie Tafeln mit zwei großformatigen Ansichten von St. Helena, ferner Trachten und Kostümen, Darstellungen von Eingeborenen, Schiffen und Pflanzen. Die Titelvignetten zu Navigatio und Descriptio mit dekorativen Segelschiffdarstellungen, erstere in den Ecken mit Ansichten von Antwerpen, Amsterdam, Middelburg und Enkhuizen.

Einband: Neuer Pergamentband mit Rückenschild. 31,5 : 20 cm. - ILLUSTRATION: Mit 2 gestochenen Titelkartuschen, 1 Kupferporträt, 1 Wappenkupfer sowie 33 Kupfertafeln (st. 36; 2 gefaltet) und 1 gefalteten Kupferkarte (st. 7). - KOLLATION: 3 Bll., 1 Bl. Wappen, 124 S.; 45 S., 1 Bl. - ZUSTAND: Fehlen von den Tafeln der große Plan von Goa, die Ansicht vom Markt in Goa sowie der Plan der Stadt Angra de Heroismo auf den Azoren (Nr. 6, 7 und 36 nach Church 252). Schonend gereinigtes Exemplar und nur tlw. leicht stockfleckig, einige Tafeln aus einem anderen Exemplar ergänzt und tlw. leicht gebräunt.

LITERATUR: Sabin 41366. - Borba de Moraes I, 488f. - Muller, America 2196. - Tiele, Mémoire S. 91ff. - Alden/Landis 599/54. - Cat. Nederl. Scheepvaart Mus. I, 171. - Adams L 735. - BM STC, Dutch Books S. 118. - Vgl. Church 252 (erste Ausgabe 1595-96).

First Latin edition of the famous and important travelog. With 2 engr. title vignettes, engr. portrait, 33 (of 36) copperplates (2 folding) and 1 folding engr. map (of 7). depicting the African west coast. Modern vellum with label on spine. - Carefully washed copy, only partly slightly foxed, some of the plates substituted from another copy and partly slightly tanned.(R)




171
Jan Huygen van Linschoten
Navigatio ac itinerarium, 2 Teile in 1 Band, 1599.
Post auction sale: € 9,000 / $ 10,440
+

 

Buyer's premium, taxation and resale right apportionment for Jan Huygen van Linschoten "Navigatio ac itinerarium, 2 Teile in 1 Band"
This lot can only be purchased subject to regular taxation.

Regular taxation:
Hammer prices up to € 200,000: 25 % buyer's premium plus statutory sales tax Hammer prices above € 200,000: for the share up to € 200,000: 25%, for the share above € 200.000: 20% buyer's premium, each plus statutory sales tax

Resale right apportionment:
Objects made by artists who have not died at least 70 years ago are subject to a resale right apportionment of 2% plus statutory sales tax.